Mitglieder für die neue Baugruppe am Safranberg in Ulm gesucht

Am Safranberg in Ulm entsteht ein neues Baufeld. Die Grundstücke werden ausschließlich an Baugruppen durch die Stadt Ulm verkauft. Die diversen Baugruppen präsentieren ihr Konzept und die Besten erhalten den Zuschlag! Wenn Sie mehr erfahren wollen rund um das Thema Baugruppe dann finden Sie hier Informationen.

 

Wir suchen Mitglieder, die Interesse am günstigen Bauen in der Gemeinschaft haben. Wir beraten gerne schon bei der Ideenfindung, um ein herausragendes Konzept zu entwickeln.

 

Sie können mit folgendem Link Kontakt mit uns aufnehmen.


In der Baugemeinschaft gemeinsam besser bauen

Südwest Presse (21.11.2017 Ulm)

Baugemeinschaften funktionieren so ähnlich wie Wohngemeinschaften: Mehrere Bauwillige schließen sich zu einer Gruppe zusammen, planen und bauen gemeinsam, wohnen später in ihren eigenen Wohnungen unter einem Dach zusammen, teilen sich vielleicht noch einen Gemeinschaftsraum und ein Gästezimmer. Oder, oder, oder. Was sie machen, wie sie planen, entscheiden die Baugruppen selbst – Grenzen setzen nur das Baurecht und der Geldbeutel. Die Individualität ist für den Ulmer Baubürgermeister Tim von Winning einer der größten Vorteile einer Baugemeinschaft. „Man kann flexibler und präziser das Haus oder die Wohnung bauen.“ Er hat Erfahrung: Er und seine Frau haben in Tübingen selbst in einer Baugemeinschaft ein Mehrfamilienhaus geplant. Allerdings kam einem Einzug die Wahl zum Baubürgermeister und damit ein Umzug nach Ulm zuvor.

In Städten wie Tübingen, Freiburg oder Berlin sei diese Form des Bauens bereits etabliert. Nun möchte von Winning das Thema in Ulm populärer machen. Bislang gibt es nur wenige solche Projekte. Das Prinzip lautet: Bauwillige finden sich zusammen, kaufen ein Grundstück, beauftragen einen Architekten und bauen in eigener Regie. Die Vorteile:

Link zum Artikel folgen


Hauspreise in der EU im zweiten Quartal 2017 gegenüber Vorjahresquartal um 3,8% gestiegen

(11.10.2017) Laut Hauspreisindex (HPI) von Eurostat sind die Preise für Wohnhäuser im zweiten Quartal 2017 im Vergleich zum Vorjahresquartal im Euroraum um 3,8% und in der EU um 4,4% gestiegen. Gegenüber dem ersten Quartal 2017 stiegen die Hauspreise im zweiten Quartal 2017 im Euroraum um 1,5% und in der EU um 1,8%.

 


Architektur im Allgäu

(31.08.17 - Kempten) Mit dem Führer „P 059 – P 117, Architektur im Allgäu 2006 – 2015“ bringt das Architekturforum Allgäu nun den zweiten Band zum Neuen Bauen in der Region heraus ... 

Wieder sind es Wohn- und Geschäftshäuser, Schulen, Industriegebäude, Bauten für Infrastruktur, öffentliche Plätze oder Einrichtungen für Tourismus und Freizeit, die von einer Fachjury ausgewählt wurden. Auch Umnutzungen oder Projekte, die aus bürgerlichen Initiativen entstanden sind, werden zur Besichtigung empfohlen. Das Buch ist wieder so gestaltet, dass es seine Leser an interessante Orte der aktuellen Baukultur führt, aber auch einen guten Eindruck über das Bauen der letzten zehn Jahre bei der Lektüre zu Hause vermittelt.
Der erste vor zehn Jahren erschienene Band überraschte mit neuen und frischen Ansätzen, der aktuelle Band erfüllt nun die damals an die Weiterentwicklung der Allgäuer Architektur-Szene geweckten Erwartungen auf überzeugende Weise.
Eingeführt wird der Band von Bezirksheimatpfleger Dr. Peter Fassl mit Anmerkungen zum Bauen im Allgäu. Prof. Christian Wagner fordert örtliche Identität, Gerhard Pahl beschreibt den "Lebenslauf" einer Brücke und Jurymitglied Andreas Flora gibt einen Einblick über die Auswahlkriterien für diesen Architekturführer.


Architekturmuseum Schwaben

In der denkmalgeschützten Villa der Architektenfamilie Buchegger hat das Architekturmuseum Schwaben sein Domizil gefunden.

Für Architekturinteressierte ist das Museum im Augsburger Stadtteil Thelottviertel einen Besuch wert. Zu sehen sind architektonisch gut aufbereitete Wechselausstellungen, die vielfältige Themenstellungen und Entwicklungstendenzen der Architektur darstellen. Darüber hinaus werden Führungen, Vorträge und Architekturgespräche angeboten. Das Hauptaugenmerk des Museums ist jedoch die Erforschung und Dokumentation der Architekturentwicklung seit 1800 in der schwäbischen Region.

Das Architekturmuseum Schwaben ist eine Zweigstelle des Architekturmuseums der Technischen Universität München.


BÜRO Kempten


KnauthArchitektur

 

Vogtstrasse 8

87435 Kempten

 

Tel.: +49 (0) 831 / 57 05 17 17

 

info@KnauthArchitektur.de